Aufrichtigkeit als Subfacette von Verträglichkeit

Wie offen äußern Ihre Kollegen ihre Ansichten? Gibt es darunter auch diejenigen, die gerne mal mit “der Faust auf den Tisch hauen” oder “den Finger bohrend in die Wunde legen” und lautstark und offen sagen was sie denken? Und das ohne Rücksicht auf Verluste?

Oder sind in Ihrem Team Mitarbeitende vertreten, die stets das sagen was andere vermeintlich gern hören möchten? Diese Personen wissen genau was und wie sie etwas sagen müssen, um mit Schmeichelei, List oder Täuschung genau das zu bekommen, was sie möchten.

Diese Verhaltensweisen werden durch die Facette Aufrichtigkeit beschrieben.

“Sie erfasst die Offenheit mit der Ansichten geäußert werden.”

Verträglichkeit ist neben Offenheit, Neurotizismus, Gewissenhaftigkeit, und Extraversion eine Dimension des Big-Five-Modells, sie beinhaltet wie alle Faktoren sechs Subfacetten, durch die sie genauer charakterisiert wird. Aufrichtigkeit ist einer dieser Subfaktoren.


 
Die BIG FIVE - Das Gerüst unserer Persönlichkeit

Die Persönlichkeit spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg jedes Einzelnen im Berufsleben. Aber wie muss jemand sein, um beruflich Erfolg zu haben?


 

Was macht einen aufrichtigen Menschen aus?


Aufrichtige Personen sind sehr offenherzig und direkt im Umgang mit anderen. Sie haben kein Interesse daran, politische Spiele zu führen.

“Sie neigen dazu, "es so zu sagen, wie es ist".“

Personen mit niedriger Ausprägung verhalten sich eher diplomatisch und achten sehr auf die Auswirkungen ihrer Wortwahl. In Bezug auf ihre eigenen Ansichten verhalten sie sich eher bedeckt. Sie sehen diese Strategie als notwendige soziale Fertigkeit an.


Die Beweggründe für dieses Verhalten sind individuell und auch abhängig von dem generellen Wert der Verträglichkeit.


Ist eine Person wenig aufrichtig und weist gleichzeitig eine niedrige Verträglichkeit auf, so kann davon ausgegangen werden, dass diese Person durchaus bereit sein wird, ihre Ziele durch Manipulation zu erreichen.


Ist die allgemeine Verträglichkeit der Person aber hoch, möchte sie durch diplomatische oder zurückhaltende Formulierungen die Harmonie in der Beziehung zu anderen sichern. Sie versucht, es anderen immer recht zu machen, hat aber keine unehrlichen oder schlechten Absichten.



Welche Rolle spielt Aufrichtigkeit in der Arbeitswelt?


Je nach Position kann es durchaus relevant sein, wie es um die Aufrichtigkeit eines Mitarbeitenden bestellt ist: eine Führungskraft kann durchaus aufrichtig sein, dennoch sollte sie in gewissen Momenten auch wissen, wie sie sich diplomatisch verhält.

Ähnlich verhält es sich beispielsweise mit einem Berater: auch er sollte diplomatisch und bedacht mit einem Kunden umgehen können, um diesen nicht “vor den Kopf zu stoßen”.


Generell gilt aber: sind die Anforderungen an eine Stelle erfüllt, ist alles darüber hinaus schlichtweg persönlicher Stil und es obliegt der Person, ob diese mehr oder weniger dazu tendiert, ihre Ansichten offen zu äußern.


Mit den wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstests von FYLTURA erhalten sie einen umfangreichen Überblick über die berufsrelevanten Persönlichkeitsaspekte ihrer Kandidat:innen.


Erfahren Sie mehr!